Willkommen bei Grüne Freiheit
Suchen  
Hauptmenü

Tools

 Neue Artikel

 Kommentare

Add to Technorati Favorites

ältere Beiträge
ältere Beiträge

  

Kategorie: Fundstück

In dieser Kategorie sind folgende Beiträge:


Fundstück: Europawahl - Ein grün-gelber Nukleus
verfasst von: NikolausHoenning am Dienstag, 09. Juni 2009, 22:37 Uhr
demokratie 
Peter Fahrenholz fordert in einem Kommentar in der heutigen SZ:
"Grüne und FDP sind sich spinnefeind. Wenn Bewegung in die Politik kommen soll, müssen die kleinen Parteien ihre Abneigung überwinden."






Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Fundstück: Lafontaine ist ein rachsüchtiger Egomane
verfasst von: NikolausHoenning am Montag, 01. Juni 2009, 23:20 Uhr
demokratie 
Ronald Weckesser, Ex-Parteimitglied der Linken gibt in einem Tagesspiegelinterview interessante Einblicke in die Entwicklung der Linkspartei. Fazit: Wer linke Politik im Parlament unterstützen will sollte Grün wählen.



Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Fundstück: Bewegung ins Europaparlament
verfasst von: NikolausHoenning am Sonntag, 31. Mai 2009, 04:14 Uhr
demokratie 
Seit vielen Jahren engagieren sie sich außerparlamentarisch und professionell für Menschenrechte, Demokratie und die Kontrolle der wirtschaftlichen Globalisierung. Nun möchten sie dieses Engagement im Europaparlament als PolitikerInnen mit neuen Mitteln fortsetzen.



weiterlesen... 'Bewegung ins Europaparlament' (282 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Fundstück: Sie müssen nur unterschreiben, Euer Ehren!
verfasst von: Björn Láczay am Donnerstag, 09. April 2009, 06:35 Uhr
recht 
Die Bürgerrechtsaktivistin Bettina Winsemann bestätigt auf Telepolis etwas, was man sich ohnehin hätte denken können: Hausdurchsuchungen und andere Grundrechtseingriffe werden von Richtern unzureichend geprüft und viel zu leicht genehmigt - weil sie sich dadurch Arbeit sparen. Ein bisschen was zum Nachdenken auch für grüne Rechtspolitiker, die bei jeder neuen Überwachungsmaßnahme gerne auf den großartigen Schutz des Bürgers durch den "Richtervorbehalt" verweisen.



Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Fundstück: Christlich Schizophrene Union
verfasst von: NikolausHoenning am Freitag, 06. März 2009, 16:19 Uhr
demokratie 
Christoph Süß hat in einem Beitrag in quer wunderbar die widersprüchlichen Postitionen der CSU dargestellt. Ob beim Einsatz von Gentechnik, beim Glühbirnen-Verbot oder beim Verbraucherschutz, die CSU will mit ihren widersprüchlichen Standpunkten die Wähler täuschen um im Juni den gefährdeten Einzug ins Europa-Parlament doch noch zu sichern.



Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Fundstück: Feminismus, Kapitalismus und die Verherrlichung der Arbeit
verfasst von: Björn Láczay am Montag, 02. März 2009, 10:22 Uhr
sozial 
In einem Interview mit der Zeit bringt der Sozialforscher Neil Gilbert das Dilemma mit dem Geschwätz von der Sinnstiftung durch Erwerbsarbeit auf den Punkt: "Wenn die Angehörigen der interessanten Berufe über die Freuden und die Bereicherung durch Arbeit schreiben und reden, sollten sie zugeben, dass sie ihre Arbeit meinen."

Gilberts Aussagen sind vordergründig nur eine Kritik am "feministischen Ideal" der Karrierefrau, aber die selten ausgesprochene Wahrheit, dass es eine bessergestellte Elite ist, die ihre angenehmen Erfahrungen an der Spitze der Arbeitswelt auf den Rest der Bevölkerung projiziert, gilt für männliche Karrieren ebenso. Pflichtlektüre für Kampfemanzen, Grundeinkommensgegner und andere Fans der sinnentleerten Schufterei.



Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Fundstück: Noch immer sind viele vom Wahlrecht ausgeschlossen
verfasst von: NikolausHoenning am Donnerstag, 13. November 2008, 16:52 Uhr
demokratie 
Im Internet-Audioportal Freier Radios kann man ein interessantes Interview von Radio Dreyeckland mit Paul Tiefenbach hören.

Der Titel lautet: "Noch immer sind viele vom Wahlrecht ausgeschlossen"

Kurzbeschreibung auf der Webseite:

"Seit 90 Jahren haben Frauen in Deutschland das Recht zu wählen. Parallel zur Einführung des Frauenwahlrechts wurde am 12. November 1918 das preußische Dreiklassenwahlrecht abgeschafft. Anlässlich dieses historischen Datums verweist der Verein "Mehr Demokratie" darauf, dass die Ausgrenzung vieler Menschen von der politischen Teilhabe auch heute noch nicht überwunden ist..."






Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Fundstück: Aufstand gegen Ypsilanti - Kurze Hymne auf die phantastischen Vier
verfasst von: NikolausHoenning am Dienstag, 04. November 2008, 23:19 Uhr
demokratie 
Reinhard Mohr hat in einem brillianten Artikel bei Spiegel Online die Reaktion der SPD auf die vier Abweichler kommentiert, die Andrea Ypsilantis Wahl gestoppt haben. Auf jeden Fall lesenswert für Querdenker und Parteimitglieder, die ihren Kopf zu mehr nutzen als nur einen Hut darauf zu tragen.




Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Fundstück: BigBrotherAwards 2008 an EU-Ministerrat, Telekom, DAK, Wirtschaftsministerium, Bundestag u.a. verliehen - Dokus + Presseecho
verfasst von: NikolausHoenning am Dienstag, 04. November 2008, 10:02 Uhr
sicherheit 
RÜCKSCHAU DER >INTERNATIONALEN LIGA FÜR MENSCHENRECHTE< (BBA-Jury-Mitglied)
AUF DIE VERLEIHUNG DER BIG-BROTHER-AWARDS (BBA) 2008

Ende letzter Woche sind während einer Gala in Bielefeld die deutschen
BigBrotherAwards 2008 unter Beifall von etwa 500 Menschen verliehen worden.
Der "Oscar für Datenkraken" wird jährlich an Firmen, Organisationen und
Personen vergeben, die in besonderer Weise die Privatsphäre von Menschen
beeinträchtigen oder persönliche Daten missbrauchen. In diesem Jahr gingen
die sieben Negativpreise für Verstöße gegen den Datenschutz und die
Informationelle Selbstbestimmung in der Reihenfolge ihrer Verleihung an:





weiterlesen... 'BigBrotherAwards 2008 an EU-Ministerrat, Telekom, DAK, Wirtschaftsministerium, Bundestag u.a. verliehen - Dokus + Presseecho' (5611 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Fundstück: eine etwas andere Wahlanalyse...
verfasst von: NikolausHoenning am Dienstag, 07. Oktober 2008, 11:47 Uhr
demokratie 
findet man in der
Online-Ausgabe der Welt
Unter dem Titel: Bayern über Bayern
"Abwatschen ist etwas sehr Bayerisches" analysieren der Lyriker Albert Ostermaier und WELT-ONLINE-Autor Christoph Stölzl das Ende der Alleinherrschaft der CSU in Bayern. "Sie sprechen über das Wesen Bayerns, erklären, was die CSU mit Ludwig I. zu tun hat und warum Abwatschen etwas Bayerisches ist."

Den ganzen Artikel findet man hier





Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Grüne-Freiheit-Logo by Padma Eck
Diese WebSite wurde mit PostNuke erstellt.
PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erhältlich.

Fatal error: Call to a member function Execute() on a non-object in /kunden/105781_85368/webseiten/includes/pnSession.php on line 378